Privacy Policy

Im Rah­men der Nutzung dieser Web­seite wer­den per­so­n­en­be­zo­gene Daten von Ihnen durch uns als den für die Daten­ver­ar­beitung Ve­r­ant­wortlichen ve­r­ar­beitet und für die Dauer gespe­ichert, die zur Erfüllung der fest­gelegten Zwecke und geset­zlicher Verpflich­tun­gen er­forder­lich ist. Im Fol­gen­den in­formieren wir Sie darüber, um welche Daten es sich dabei han­delt, auf welche Weise sie ve­r­ar­beitet wer­den und welche Rechte Ihnen diesbezüglich zuste­hen.

Per­so­n­en­be­zo­gene Daten sind gemäß Art. 4 Nr. 1 Daten­schutz­grund­verord­nung (DSGVO) alle In­for­ma­tio­nen, die sich auf eine iden­ti­fizierte oder iden­ti­fizier­bare natürliche Per­son beziehen.

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Diese Daten­schutz­in­for­ma­tion gilt für die Daten­ver­ar­beitung auf un­serer Pro­duk­tweb­seite https://steep-​wms.github.io/ durch den Ve­r­ant­wortlichen:

Fraunhofer-​Gesellschaft
zur Förderung der ange­wandten Forschung e.V.
Hansastraße 27 c
80686 München

für ihr Fraunhofer-​Institut für Graphis­che Daten­ver­ar­beitung IGD (im Fol­gen­den „Fraunhofer-​Institut“)

E-​Mail: info@igd.fraun­hofer.de
Tele­fon: +49 6151 155-0
Fax: +49 6151 155-199

Der Daten­schutzbeauf­tragte von Fraun­hofer ist unter der o.g. An­schrift, zu Hd. Daten­schutzbeauf­tragter bzw. unter daten­schutz@zv.fraun­hofer.de er­re­ich­bar.

Sie können sich jed­erzeit bei Fra­gen zum Daten­schutzrecht oder Ihren Be­trof­fe­nen­rechten di­rekt an un­seren Daten­schutzbeauf­tragten wen­den.

2. Verarbeitung personenbezogener Daten und Zwecke der Verarbeitung

Beim Besuch der Webseite

Wenn Sie un­sere Web­seiten be­suchen, spe­ich­ern die Web­server un­serer Web­seite temporär jeden Zu­griff Ihres Endgerätes in einer Pro­tokoll­datei. Fol­gende Daten wer­den er­fasst und bis zur au­toma­tisierten Löschung gespe­ichert:

  • IP-​Adresse des an­fra­gen­den Rech­n­ers
  • Datum und Uhrzeit des Zu­griffs
  • Name und URL der abgerufe­nen Daten
  • Übertragene Daten­menge
  • Mel­dung, ob der Abruf er­fol­gre­ich war
  • Ver­wen­de­ter Browser und Be­trieb­ssys­tem
  • Name des Internet-​Zugangs-Providers
  • Web­seite, von der aus der Zu­griff er­folgt (Referrer-​URL)

Die Ve­r­ar­beitung dieser Daten er­folgt zu fol­gen­den Zwecken:

  1. Ermöglichung der Nutzung der Web­seite (Verbindungsauf­bau)
  2. Ad­min­is­tra­tion der Net­z­in­fra­struk­tur
  3. Angemessene technisch-​organisatorische Maßnahmen zur IT-​System- und In­for­ma­tion­ssicher­heit unter Berücksichtigung des Stands der Tech­nik
  4. Gewährleistung der Nutzer­fre­undlichkeit der Nutzung
  5. Op­ti­mierung des In­ter­ne­tange­botes

Rechts­grund­la­gen für die vorste­hen­den Ve­r­ar­beitun­gen sind

  • für die Ve­r­ar­beitung für den Be­such der Web­seiten nach den Num­mern 1-2 Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b (Er­forder­lichkeit für die Erfüllung des Webseiten-​Nutzungvertragsverhältnisses),
  • für die Ve­r­ar­beitun­gen nach Num­mer 3 Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. c DSGVO (rechtliche Verpflich­tung zur Um­set­zung technisch-​organisatorischer Maßnahmen zur Sicherung der Daten­ver­ar­beitung nach Art. 32 DSGVO) und Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO (berechtigte In­ter­essen zur Daten­ver­ar­beitung für die Netz- und In­for­ma­tion­ssicher­heit) sowie für
  • die Ve­r­ar­beitun­gen nach den Num­mern 4-5 Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO (berechtigte In­ter­essen). Die berechtigten In­ter­essen un­serer Daten­ver­ar­beitung beste­hen darin, unser Ange­bot nutzer­fre­undlich zu gestal­ten und zu op­ti­mieren.

Die vorste­hend genan­nten Daten wer­den nach einer definierten Zeit vom Web­server au­toma­tisiert gelöscht, die 30 Tage beträgt. Sofern Daten zu Zwecken nach Num­mern 2-5 länger ve­r­ar­beitet wer­den, er­folgt die Anonymisierung oder Löschung, wenn die Spe­icherung für den jew­eili­gen Zweck nicht mehr er­forder­lich ist.

3. Weitergabe von personenbezogenen Daten

Außer in den zuvor genan­nten Fällen einer Ve­r­ar­beitung im Auf­trag geben wir Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten nur an Dritte, d.h. an­dere natürliche oder ju­ris­tis­che Per­so­nen außer Ihnen (der be­trof­fe­nen Per­son), dem Ve­r­ant­wortlichen oder dem Auf­tragsver­ar­beiter und deren zur Daten­ver­ar­beitung befugten Mi­tar­beiter weiter, wenn:

  • Sie gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Ihre ausdrückliche Ein­willi­gung dazu erteilt haben;
  • dies gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Erfüllung eines Ver­trages mit Ihnen er­forder­lich ist,
    • Weit­er­gabe an Ver­san­dun­ternehmen zum Zwecke der Liefer­ung der von Ihnen bestell­ten Ware,
    • Weit­er­gabe von Zahlungs­daten an Zahlungs­di­en­stleis­ter bzw. Kred­itin­sti­tute, um einen Zahlungsvor­gang durchzuführen;
  • für den Fall, dass für die Weit­er­gabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine geset­zliche Verpflich­tung besteht, bspw. an Finanz-​ oder Strafverfolgungsbehörden;
  • die Weit­er­gabe ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechtsansprüchen er­forder­lich und es besteht kein Grund zur An­nahme, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges In­ter­esse an der Nichtweit­er­gabe Ihrer Daten haben; eine solche Weit­er­gabe kann bspw. im Falle von An­grif­fen auf un­sere IT-​Systeme an staatliche Ein­rich­tun­gen und Strafverfolgungsbehörden er­fol­gen.

Die weit­ergegebe­nen Daten dürfen von dem Drit­ten ausschließlich zu den genan­nten Zwecken ver­wen­det wer­den.

Im Übrigen wer­den un­sere Web­seiten wer­den gemäß Art. 28 DSGVO ausschließlich auf Servern in Deutsch­land gehostet. Eine Übermittlung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten an ein Drit­t­land (außerhalb der EU) oder eine in­ter­na­tionale Or­gan­i­sa­tion ist aus­geschlossen.

4. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre ein­mal erteilte Ein­willi­gung jed­erzeit gegenüber uns zu wider­rufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Daten­ver­ar­beitung, die auf dieser Ein­willi­gung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns ve­r­ar­beit­eten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen. Ins­beson­dere können Sie Auskunft über die Ve­r­ar­beitungszwecke, die Kat­e­gorie der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten, die Kat­e­gorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten of­fen­gelegt wur­den oder wer­den, die ge­plante Spe­icher­dauer, das Beste­hen eines Rechts auf Berich­ti­gung, Löschung, Einschränkung der Ve­r­ar­beitung oder Wider­spruch, das Beste­hen eines Beschw­erderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns er­hoben wur­den, sowie über das Beste­hen einer au­toma­tisierten Entschei­dungs­find­ung einschließlich Pro­fil­ing und ggf. aussagekräftigen In­for­ma­tio­nen zu deren Einzel­heiten ver­lan­gen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berich­ti­gung un­richtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespe­icherten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespe­icherten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen, soweit nicht die Ve­r­ar­beitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und In­for­ma­tion, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflich­tung, aus Gründen des öffentlichen In­ter­esses oder zur Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechtsansprüchen er­forder­lich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Ve­r­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen be­strit­ten wird, die Ve­r­ar­beitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie je­doch diese zur Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Wider­spruch gegen die Ve­r­ar­beitung ein­gelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten, die Sie uns bere­it­gestellt haben, in einem struk­turi­erten, gängigen und maschi­nen­le­se­baren For­mat zu er­hal­ten oder die Übermittlung an einen an­deren Ve­r­ant­wortlichen zu ver­lan­gen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschw­eren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde ihres üblichen Aufen­thalt­sortes oder Ar­beit­splatzes oder un­seres Un­ternehmenssitzes wen­den.

In­for­ma­tion über Ihr Wider­spruch­srecht nach Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer beson­deren Sit­u­a­tion ergeben, jed­erzeit gegen die Ve­r­ar­beitung Sie be­tr­e­f­fender per­so­n­en­be­zo­gener Daten, die auf­grund von Ar­tikel 6 Ab­satz 1 Buch­stabe e DSGVO (Daten­ver­ar­beitung im öffentlichen In­ter­esse) und Ar­tikel 6 Ab­satz 1 Buch­stabe f DSGVO (Daten­ver­ar­beitung auf der Grund­lage einer Interessenabwägung) er­folgt, Wider­spruch einzule­gen; dies gilt auch für ein auf diese Bes­tim­mung gestütztes Pro­fil­ing von Ar­tikel 4 Nr. 4 DSGVO.

Legen Sie Wider­spruch ein, wer­den wir Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr ve­r­ar­beiten, es sei denn, wir können zwin­gende schutzwürdige Gründe für die Ve­r­ar­beitung nach­weisen, die Ihre In­ter­essen, Rechte und Frei­heiten überwiegen, oder die Ve­r­ar­beitung dient der Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechtsansprüchen.

Sofern sich Ihr Wider­spruch gegen eine Ve­r­ar­beitung von Daten zum Zwecke der Di­rek­twer­bung richtet, so wer­den wir die Ve­r­ar­beitung umge­hend ein­stellen. In diesem Fall ist die Angabe einer beson­deren Sit­u­a­tion nicht er­forder­lich. Dies gilt auch für das Pro­fil­ing, soweit es mit solcher Di­rek­twer­bung in Verbindung steht.

Möchten Sie von Ihrem Wider­spruch­srecht Ge­brauch machen, genügt eine E-​Mail an daten­schutz@zv.fraun­hofer.de.

5. Datensicherheit

Alle von Ihnen persönlich übermittelten Daten wer­den mit dem all­ge­mein üblichen und sicheren Stan­dard TLS (Trans­port Layer Se­cu­rity) verschlüsselt übertragen. TLS ist ein sicherer und er­probter Stan­dard, der z.B. auch beim On­linebank­ing Ver­wen­dung findet. Sie erken­nen eine sichere TLS-​Verbindung unter an­derem an dem angehängten s am http (also https://..) in der Adressleiste Ihres Browsers oder am Schloss-​Symbol im un­teren Bere­ich Ihres Browsers.

Wir be­di­enen uns im Übrigen geeigneter tech­nis­cher und or­gan­isatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Ma­nip­u­la­tio­nen, teil­weisen oder vollständigen Ver­lust, Zerstörung oder gegen den un­befugten Zu­griff Drit­ter zu schützen. Un­sere Sicherheitsmaßnahmen wer­den entsprechend der tech­nol­o­gis­chen En­twick­lung fort­laufend verbessert.

6. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzinformation

Diese Daten­schutz­in­for­ma­tion ist ak­tuell gültig und hat den Stand Mai 2018.

Durch die Weit­er­en­twick­lung un­serer Web­seite und Ange­bote darüber oder auf­grund geänderter geset­zlicher bzw. behördlicher Vor­gaben kann es notwendig wer­den, diese Daten­schutz­in­for­ma­tion zu ändern. Die jew­eils ak­tuelle Daten­schutz­in­for­ma­tion kann jed­erzeit auf der Web­seite unter https://steep-​wms.github.io/pri­vacy/ von Ihnen abgerufen und aus­ge­druckt wer­den.

7. Salvatorische Klausel

Soll­ten einzelne Bes­tim­mungen dieser Datenschutzerklärung ganz oder in Teilen un­wirk­sam oder undurchführbar sein oder wer­den, berührt dies nicht die Wirk­samkeit der übrigen Bes­tim­mungen. Entsprechen­des gilt im Fall von Lücken.